Die Hallensaison ist in vollem Gange

Zum Glück kann ich mich schon lange an keinen beginnenden Winter mehr erinnern, an dem es so nass war, dass man tatsächlich ausschließlich nur in der Halle reiten konnte.

Es gab bisher doch immer ein paar Tage, an denen man draußen reiten konnte und somit den Winterblues noch etwas hinausschieben konnte.

25348812_1806742326016360_1339324918026781625_n25353875_1806743519349574_3985688234144353052_n25348286_1806748426015750_1358998350092908115_n25399145_1806747769349149_7555195060752524439_n

Dieses Jahr ist das anders.

Seit gefühlt Anfang Oktober regnet es zwar eigentlich gar nicht so viel, aber bei uns ist trotzdem alles nass, und zwar durch und durch.

Standen die Pferde letzten Winter noch immer den ganzen Vormittag auf ihren Hackschnitzelpaddocks, so sind diese in diesem Jahr so tiefgründig durchnässt, dass da gar nicht dran zu denken ist. Die Pferde würden bis über den Fesselkopf einsinken und das muss dann weder zum Schutz des Bodens, noch zum Schutz der Pferde sein. Das Problem dabei ist dann aber:

Wenn die Pferde eine Weile nicht draußen waren und man stellt sie dann einmal raus, weil es vielleicht einen regenfreien Tag gibt, an dem man das seinem Stallbesitzer gegenüber verantworten könnte, dann freuen sie sich dermaßen darüber, dass man um ihre Beine fürchten muss. Vor allem unsere beiden Jungs sind da so verrückt, so eine Aktion würde wahrscheinlich wieder für 3 Monate Schritt sorgen.

15271986_1402375666453030_8695337950180188582_o15271911_1402375786453018_314324581368996204_o15271875_1402374909786439_5497566569922761828_o15304309_1402377549786175_1357290525043280904_o

Ein ganz unglücklicher Kreislauf also.

Und so bleibt uns nichts anderes übrig, als irgendwie anders für die tägliche Bewegung und Ausgeglichenheit zu sorgen, was tatsächlich nicht ganz einfach und auch super zeitaufwändig ist.

Aber wir geben unser Bestes und hoffen, dass es irgendwann besser wird und unsere tapferen Pferde wieder mehr und länger raus können.

Aktuell waren alle drei frisch beim Schmied und haben vorsorglich schon mal Schneegrips drin, damit sie bei Schnee dann wenigstens wieder raus können, vorausgesetzt, der Boden ist darunter eben und gefroren.

15068423_1382358221788108_2980120885561926182_o

Wir für unseren Teil versuchen unseren Pferden mit großzügigen Pflegeeinheiten im Stall, bei denen wir vor allem auch das Hauptaugenmerk auf die Hufe legen, die bei der Feuchtigkeit sehr schnell zu Strahlfäule neigen legen, den Alltag zu versüßen. Das mit den Hufen hatte ich auch noch in keinem Winter so schlimm, aber ist ja klar, wenn alles nass ist, wo man die Pferde bewegt, dann zehrt das doch sehr an den Hufen. Zudem unsere Pferde im Winter auch noch hinten ohne Eisen gehen und damit noch näher am nassen Lehm und Sand sind, als sie es mit Eisen wären.

Unsere Pferde scheinen Kuschel,- und Putzstunden statt Paddock ganz gut zu finden, außer dem kleinen #crazyponypaul, dem kann man mit der Putzerei echt fern bleiben. Manchmal hat man das Gefühl, er schmeißt sich absichtlich so oft wie möglich in den Dreck um uns zu zeigen, dass das Geputze sowieso sinnlos ist.

18358944_1568593053164623_4840619785292896815_o18319345_1568601993163729_6758193548638482244_o

Ginny und Calle würden sich stundenlang putzen lassen, ganz besonders gerne am Kopf.

Da wir oft beide gleichzeitig auf der Stallgasse stehen haben, streckt der andere auch immer gleich seinen Kopf hin, wenn man bei einem am Putzen ist. Also hat man oft in beiden Händen eine Bürste und macht Doppel-Kopf-Schrubben. Und wehe, man will aufhören.

14563516_1382349485122315_4931103698859558780_n15107329_1382349615122302_5746738751054105906_n16807544_1482071738483422_8004051731970725798_n16831147_1482079411815988_9068927850381490763_n

 

24796634_1796825537008039_6769408903560762457_n

Jetzt schauen wir halt, dass wir aus diesem Matschwinter das Beste machen, unsere Vierbeiner bei Laune halten. Wahrscheinlich waren die Pferde im Winter noch nie so viel geputzt wie dieses Jahr.

 

Anzeige——-Werbung——–Unterstützt durch Produktplatzierung

Und dieses Spiel kennt ihr ja schon:
Hier seht ihr die auf den Fotos erkennbaren Artikel, die uns zum Teil von den Herstellern zur Verfügung gestellt werden oder anderweitig unterstützt wurden.
Das Fotografieren der Artikel hat den alleinigen Sinn, den geschriebenen Blog durch Fotos zu unterstützen und soll den Leser in keiner Weise beeinflussen.

Ihr seid schließlich alle selbst groß und wisst, welche Artikel euch am Besten gefallen und ich denke ihr könnt das gut entscheiden, was ihr benutzen wollt.

In diesem Sinne trotzdem ein großes Dankeschön an die Hersteller unsere Favouritenprodukte, ohne euch wäre der Blog ziemlich trist und grau.

Wer will schon einen rein geschriebenen Blog ohne Bilder lesen?

Pflegeprodukte und Putzrucksack:    Effol und Fundis Reitsport

Bekleidung:   Von Animo   Unterstützt durch Fundis Reitsport

Putzkiste:  Von Uniqhorse

Gamaschen von Pauli: Von Riders Deal

Sponsorendecke von Paul:  Von www.fundis-reitsport.de