ReiterWG 2017

WG

Wahrscheinlich wundern sich einige von euch gerade was das ist. Ja, auch ich habe mich am Anfang gewundert.

Alles begann mit einer Nachricht von David von MagicTack. Er schrieb:“ Nina kommst du mit in die WG?“

Mein erster Gedanke war, dass diese Nachricht wohl nicht an mich gedacht war. Warum sollte ich denn auch plötzlich mitkommen? Unwissend habe ich erstmal geantwortet um was für eine WG es sich denn handelt und da wurde mir alles auch schon in Kurzfassung erklärt.

Die #ReiterWG ist ein Loft in dem einige Blogger während der Equitana zusammen wohnen, sich kennenlernen können, sich austauschen können und einfach Spaß haben können. Innerhalb von kürzester Zeit habe ich zugesagt, weil ich diese Erfahrung auf keinen Fall verpassen wollte. Die letzten Wochen vergingen und ich habe der WG immer mehr entgegengefiebert. Da die Equitana 9 Tage ging und ich nur am zweiten Wochenende kommen konnte, habe ich schon die erste Woche immer live auf der ReiterWG Seite verfolgt. Während ich zuhause saß und Mathe gelernt habe, hatten die anderen schon einen riesen Spaß.

Aber auch der Tag an dem ich mich auf den Weg gemacht habe kam. Man war ich nervös. Ich wusste wie viel auf mich zukommt. Meine erste Fahrt mit einer Bahn im Fernverkehr und dann auch noch ganz allein. In Stuttgart am Bahnhof hat man mir die Nervosität wohl deutlich anmerken können, als meine Bahn einfach nicht kam und ich wusste, dass ich die Folgebahn bekommen muss. Völlig planlos habe ich meiner Mutter geschrieben, als die Bahn 5 Minuten vor der  Abfahrt nicht da war. Und auch Miriam habe ich einen kompletten Plan geschickt wie sie die Bahn stoppen soll. Trotzdem lief alles glatt. Ich habe die Folgebahn bekommen und musste nicht mehr allein fahren. Die neue Bahn hatte mich erst mal schockiert. Ohne Ansagen mussten wir also den richten Zeitpunkt finden zum Aussteigen.  Wie schon erwartet hat das nicht geklappt, aber wir sind trotzdem in Essen angekommen und haben auch den Weg zur Messe gefunden. Mit dem Koffern ging es einmal über die ganze Messe, da sich alle am Stübben Stand getroffen haben.

17522585_1814323482227538_7298537855467734210_n

Für Miriam und mich ging es direkt zur HopTop Show. Diese hatte viele tolle Acts, die einen wirklich beeindruckt haben. Danach ging es auch für uns zu den anderen in die WG. Schon als wir ankamen waren wir erstaunt wie viele Menschen dort waren und dann auch noch so viele fremde. Im Laufe des Tages hat man immer mehr Bekanntschaften geschlossen und nette Menschen kennengelernt.

17523046_1498490443526103_375453359379746211_n

Am zweiten Tag hat sich alles geändert. Anfangs sind Miriam und ich allein über die Messe gelaufen und hatten quasi keinen Kontakt mit den anderen. Mit Carina hatten wir noch ein Fantreffen gemacht das deutlich besser ankam als ich dachte. Es war mein erstes Fantreffen und es hat mich so gefreut, dass so viele von euch da waren. Danach ging es dann zum shoppen. Nach gefühlt 10km laufen hatten Miriam und ihre Schwester alles gekauft was sie gesucht haben. Meine Ausbeute ist klein ausgefallen, da dort ein totaler Animo Mangel war und das ja wie viele wissen meine Lieblingsmarke ist.

17499102_1498490406859440_4765361303364579586_n

Zurück ging es zu den anderen, die alle am MagicTack und Soulhorse Stand waren. Zusammen habe wir uns wieder auf den Weg zur WG gemacht und schon die Autofahrt war total witzig. Mit Luisa konnten wir viel lachen und ich habe mich gefreut sie auch mal persönlich kennenzulernen, da sie wirklich cool drauf ist. Auch in der WG war die Stimmung am zweiten Tag viel besser und alle Hemmungen vom Vortag waren verschwunden.  An diesem Tag waren quasi alle Blogger aus der Reiterszene da. Während man bei einigen erwartet hat, dass sie doch eher eingebildet sind, hat sich diese Erwartung zum Glück bei niemanden bestätigt und alle waren unglaublich nett.

17499339_1498490483526099_4606547440017157958_n

Ich bin froh, dass ich diese Erfahrung machen durfte und diesen Spaß miterleben durfte. Ich habe ganz viele nette Leute kennengelernt und die anfängliche Kritik in der unglaublich beliebten Facebook Gruppe war komplett unerfüllt. Statt den „Schönen und Reichen“ der Reiterwelt hat man viele ganz normale Menschen getroffen, die super nett waren und keinerlei „Starallüren“ gezeigt haben. Manchmal muss man halt einfach abwarten bevor man etwas kritisiert oder in Frage stellt. Ich hatte eine mega #geileZeit und bin unglaublich dankbar für diese Erfahrung. Ein großes Danke geht hierbei auch n die Sponsoren, die das ermöglicht haben. Insbesondere an MagicTack, Soulhorse und Sasse&Schockemöhle Communication,  die diese Idee umgesetzt haben, und natürlich auch an die Zuhausegebliebenen für das Bewegen meiner Pferde.

Nina ❤

17505134_1816367431722327_6107946059614165314_o