7 Gedanken zu “Ginny Gibson nach der Auszeit

  1. teamkaupp schreibt:

    Danke 🙂 Ja, in Ginny steckt ganz viel ehrliche Liebe und Glauben. Aus wirtschaftlichen und rationellen Gründen hätte ich schon längst die Reissleine ziehen müssen, aber das Herz hängt zu sehr dran. Schön, wenn man es auch merkt.

  2. teamkaupp schreibt:

    Kein Problem. Ja sie bekam eine Gastrogardkur und Ulcequin. Danach kam ja sowieso die Auszeit auf der Koppel, die mit Sicherheit einiges zur Heilung getan hat. Momentan bekommt sie nichts mehr. Sie sollte halt immer Heu zur Verfügung haben. Da wir aber denken, dass wir uns die Magengeschwüre mit den vielen MEdikamenten selbst produziert haben, bleiben sie, nachdem sie jetzt abheilen konnten hoffentlich auch weg, wenn sie keine Medis mehr bekommt

  3. Louise schreibt:

    Dieses letzte Update, dass habt ihr echt mit so viel liebe geschrieben, wow
    Ich selber hatte das Gefühl das ich vor euch sitze und sehe wie ihr lächelt, weil ihr überglücklich über Ginnys Vortschritte seit:)

  4. Christine schreibt:

    Danke sehr! Kömmtest du mal schreiben was ihr gegen die Magengeschwüre unternommen habt, oder ist das zu langwierig?

  5. teamkaupp schreibt:

    Das tut mir leid. Die Magengeschwürsache hatten wir ja auch. Sah nicht schön aus bei Ginny. Momentan scheint es aber zu gehen. Wir hoffen immer von Tag zu Tag, dass es wenigstens bleibt wie es ist, wenn es nochmal eine Besserung gibt freuen wir uns. Ist nicht so einfach mit so einem Patienten. Ich drücke euch die Daumen

  6. Christine schreibt:

    Ich freu mich so für euch!
    Ich selbst habe eine Stute, die im Jänner kolikoperiert wurde, im Zuge der Untersuchungen wurde festgestellt, dass sie massive Magengeschwüre hat, die wir seitdem nicht mehr in den Griff kriegen, es ist ein ewiges auf und ab, ich weiß also wie es ist, wenn man ständig Rückschläge hinnehmen muss und dann, wenn es mal besser geht, doch wieder hofft. Ich hoffe aber sehr für euch, dass es mit Ginny nur mehr bergauf geht 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.